Titel 1

  Hörprobe 2:34 von 3:43 Minuten
Ein Song zu einem weltweiten Problem !!!

Es ist kein alltäglicher Aids - Song, nicht jeder wird ihn mögen, doch sollte man sich Gedanken darüber machen, denn dieses Thema geht uns alle an, wir werden noch lange damit leben müssen, viele sogar leiden!

ANGST (Text Iwan K)

Der Abend war trostlos, du gingst durch die Stadt, du hattest alles irgendwie satt. Ein flüchtiges Abenteuer dachtest du dir, das ist die Rache für den Streit mit mir.

Du gingst in die Kneipe, ein verruchtes Lokal - in dieser Nacht war dir alles egal. Ein wildfremder Mann, einfach irgendwer, den machtest du an, es war gar nicht schwer.
 

Er lächelte spöttisch und nutzte dich aus, du gabst dich ihm hin, doch was wurde daraus?

Wochen vergingen, du liebst mich noch sehr, doch du fühltest dich plötzlich so schwach, so leer. Ein Verdacht, ganz furchtbar keimte in dir, Angst befiehl, du wärst gern bei mir.

Dann kam die Gewissheit, es war nicht leicht, dich hatte die Geißel der Menschheit erreicht. Panik ergriff dich, du riefst mich an, deine Stimme so hilflos und verzweifelt klang.

Dann kam ich zu dir, wir warn uns ganz nah, du flüstertest leise, bleib jetzt für immer da.
Warum nur warum hab ich das getan, für uns ist die Chance des Lebens vertan. Eine einzige Nacht hat alles zerstört, hätt ich doch auf mein Gewissen gehört. Das Leben wär schön nur mit dir allein, wir könnten zusammen so glücklich sein.

Die Zeit sie verflog, deine Tränen ein Meer. Es beginnt der Weg ohne Wiederkehr. Ich hab Mitleid mit dir und ich liebe dich, vergess die Gefahren, die lauern auf mich.

In der Not sind die Herzen groß und weit, sie sind für Opfer und Hilfe bereit. Lieben und leben ist immer verzeih`n. denn jeder von uns kann der Nächste sein. Unsere Blicke sind zärtlich, ein wortloses verstehn, denn wir müssen beide unsere Wege geh`n

Warum nur warum hab ich das getan...
Selbstlosigkeit kann zu einem
Abschied für immer führen

  Nach oben